Marketing-Strategie Nr. 4: Influencer mit einbeziehen

Tja, allein dieser Punkt könnte vielen Unternehmen das sprichwörtliche Leben im Social Web retten. Abseits der typischen Online-Pure-Player ist die systematische Identifikation und Integration von Multiplikatoren bzw. Influencern komischerweise extrem schwach ausgeprägt. So gut wie niemand kann auf Anhieb sagen, wer in der eigenen Branche einflussreich ist. Und noch viel weniger Unternehmen haben eine Strategie parat, wie sie diese Influencer ansprechen.

Dabei liegt hier extrem viel Potenzial. Ein einziger Facebook-Share von einer solchen Person kann Tausende von weiteren Social Shares nach sich ziehen.

Und wie nicht anders zu erwarten, tut sich auch OnPage.org hier mit besonderer Cleverness hervor. Die speziellen OnPage.org-Shirts mit dem silbergedruckten Captain jedenfalls sind heiß begehrt – und werden bestimmten Personen auch gerne zugeschickt. Daraus resultiert dann auch gerne mal ein Facebook-Post oder TV-Auftritt mit entsprechender Reichweite.

Auch die in der Online-Branche beliebten Energy-Drinks eignen sich gut dazu, Multiplikatoren zu erfreuen…

Die Kosten für solche Maßnahmen halten sich jedenfalls im Rahmen, während die Möglichkeiten endlos sind. Wie können Sie Influencer in Ihrer Branche identifizieren, ansprechen und einbeziehen?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.